Hier kommen meine Klienten zu Wort

L.F. aus S. hat die Ausbildung zum Selbstheiler im Institut durchgeführt:

Vor meiner Ausbildung bei Frau Petra Knöfel war ich an einem Punkt angelangt, an dem mich mein Leben stark belastet hatte. Ich hatte keine funktionierenden Hilfsmittel, um aus eigener Kraft mein Leben wieder zu verbessern. Während der Ausbildung bei ihr hatte ich von ihr die passenden Hilfsmittel zur Selbststeuerung bekommen und anwenden gelernt. Ich bin nun in der Lage, mein Wohlbefinden zu steuern. Ich bin Frau Knöfel dankbar dafür, dass ich wieder zufrieden mit meinem Leben bin.

 

F.P. aus S. ließ ihre Schädigungen im Zentralnervensystem energetisch behandeln:

Direkt nach der Behandlung konnte ich ein paar Finger meiner Hand bewegen und meinen Fuß wieder sanft aufsetzen, ich weiß nicht, wann dies das letzte Mal möglich war! Mein Leben hat seither eine starke Dynamik genommen und kann es noch nicht fassen, was gerade mit mir passiert. Ich habe die tiefe Einsicht in meinen Lebensauftrag bekommen: Ich bin eine Heilerin, die Menschen am Ende des Lebens in die geistige Welt hinüberbegleitet. Ständig habe ich Offenbarungen und Einsichten, für die kaum Zeit bleibt, sie zu verarbeiten. Das Leben will geregelt werden, daher nehme ich mir nun eine kleine Auszeit.

 

B.K. aus B. ließ die schweren emotionalen Blockaden seiner 4 Kinder energetisch behandeln:

Meine 4 Kinder haben in ihrem bisherigen Leben schon viel psychisches Leid erfahren. Durch Gottes Fügung bin ich im Dezember 2016 mit Petra Knöfel in Kontakt gekommen und in Folge wurde schnell klar, dass nur sie mithilfe göttlicher Liebe diese schwere Blockaden beseitigen kann. Zuerst wurde mein ältester Sohn von ihr fernbehandelt. Seine Hauptthemen sind Emotions-und extreme Gefühllosigkeit, die seit der Behandlung am Verschwinden sind. Als nächstes beschäftigte sich Petra mit meiner pubertierenden Tochter. Sie hat keinen ausgeprägten Selbstwert und lebt sich nicht aus. An den ersten Tagen fiel mir noch nichts an ihr auf, doch nach etwas zwei Wochen sagte sie mir, dass sie viel besser mit anderen Menschen kommunizieren kann. Das dritte Kind in mein 10-jähriger Junge, der ebenfalls von Petra fernbehandelt wurde. Er war bisher sehr introvertiert und hatte wenig Selbstbewusstsein. Nach Petras WohlTAT geht es mit ihm steil bergauf und sein Umfeld kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die letzte im Bunde, um die sich Petra gekümmert hat, war meine siebenjährige Tochter. Sie ist nach Außen eher unauffällig, jedoch näßt sie nachts immer mal wieder ein und hat keine Freundinnen. Nun hat meine Tochter eine größere Dynamik in ihrem Auftreten. Petra hat für unsere Familie den Aufschwung gestartet, weshalb ich ihr sehr dankbar bin. Ich habe Petra als eine sehr warmherzige und wertneutrale Frau kennengelernt und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.