Mein Begriff von Liebe

Liebe ist für mich der Zustand der Erfülltheit, in welchem ich mich dem Menschen oder der Angelegenheit bedingungslos zuwende. Natürlich ist ein Zustand nur so lange von Dauer, wie man ihn bei sich selbst aufrecht erhalten kann. Die aktive Steuerung in den Zustand der Liebe ist für mich daher täglich ein Ritual.  Nur so kann ich überhaupt Menschen anziehen, die ich auf ihren Weg begleite.

 

Die Liebe zeigt sich in vielerlei Formen in meinem Leben. Da ist die Liebe zu den Menschen, die mir täglich begegnen. Dann liebe ich meine Berufung, die ich auch in herausfordernden Zeiten niemals eintauschen würde, weil sie mir soviel Erfüllung und Erkenntnis über das Menschsein schenkt wie keine Aufgabe zuvor.  Mit meiner Liebe zu mir selbst nehme ich mich und meine Wünsche wahr. So versetze ich mich aktiv in Freude, indem ich meine Einzigartigkeit auslebe - auf Körper-, Geist- und Seelenebene.

 

Liebe ist die freiwillige Hingabe an die Menschen, die Lebensaufgabe und an sich selbst mit allem, was man ist. Die Liebe ist in ihrem Wesen frei und bedingungslos. Nutze Deine Freiheit, Dich bei jeder Deiner Handlungen für die Liebe zu entscheiden. Lieben heißt loslassen. Wen ich aus tiefstem Herzen liebe, lasse ich seinen Weg gehen und unterstütze ihn dabei so gut ich kann.