Hochsensible Wahrnehmung als Schlüsselfaktor

Je sensibler die eigenen Wahrnehmungssinne ausgeprägt sind, desto mehr Information dringt so in unser System ein.  Ein hochsensibler Mensch (HSP), der nicht von Eindrücken überwältigt werden will, fokussiert und stabilisiert sich gut, um nur die für ihn relevanten Themen aufzunehmen. Daher vermeide ich Umgebungen, in denen sich meine Wahrnehmung durch laute, monotone und dauerhafte Geräusche einschränkt.

 

Ich nehme wahr, welche Richtung ein Thema nehmen muss, damit es im Sinne des wahren Wesenskerns des Beteiligten verläuft. Blockaden und Einschränkungen spüre ich bei meinen Klienten körperlich, deshalb habe ich ein großes Interesse daran, sie abzulösen. Daher ist meine Wahrnehmung mein wichtigstes Instrument im täglichen Einsatz. Ich bin mir selbst verpflichtet, mich in meiner ganzen Lebensweise auf die Reinhaltung meiner Wahrnehmung zu konzentrieren.

 

Die Wahrnehmung macht niemals Urlaub und kennt auch keine Ruhetage. Die Impulse, welche ich durch sie bekomme, nehme ich an und handle danach. Ich vertraue ihnen, denn sie sind einfach wegweisend. Dies ist besonders dann der Fall, wenn das Ziel noch nicht absehbar ist.